Mitarbeiterfortbildungen

mitarbeiterfortbildungenSeit mehreren Jahren beobachte ich, dass durch die Belastungen im beruflichen Alltag die Handlungsfähigkeit vieler Mitarbeiter leidet. Sie fühlen sich überfordert, gelähmt, ausgebrannt.

Konflikte im Team sind vorprogrammiert, und der Krankenstand steigt. Im Rahmen von Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung ist die Unterstützung
von Mitarbeitern ein wichtiges Anliegen.

Sie haben ein Interesse daran, die Motivation und das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter zu erhalten und ihre Fachlichkeit weiterzuentwickeln?
Ich biete Fortbildungen und Supervision an, und stimme sie gerne mit den Erfordernissen Ihrer Firma oder Einrichtung ab.

Seit 1976 arbeite ich in der Erwachsenenbildung. Von 1994 bis 2002 war ich in der Altenpflegeausbildung tätig und biete praxiserprobte Seminare an. Mir ist es wichtig, die Mitarbeiter da abzuholen, wo sie stehen, sie in ihrer Professionalität zu unterstützen und Themen so anzugehen, dass die Mitarbeiter im beruflichen Alltag einen direkten Nutzen davon haben.

Eine Auswahl maßgeschneiderter Seminar- und Kursangebote

  • Älter werden im Beruf – Gesundheitscoaching für Mitarbeiter ab 50
  • Gesundheit ist keine Glückssache – Gesundheitscoaching für Einsteiger
  • Erhalt und Revitalisierung der Arbeitskraft – Hilfen, um die Motivation für die tägliche Arbeit zu erhalten, zu stärken und zu revitalisieren
  • Für mich genauso gut wie für andere sorgen – Wege aus dem Burnout und das Phänomen Mobbing
  • „Tankstelle“ für Helferinnen und Helfer – die Kraft innerer Bilder nutzen
  • „… in der Ruhe liegt die Kraft“ – wie Sie es schaffen auch in schwierigen Gesprächssituationen gelassen und ruhig zu bleiben
  • Echtheit, Wertschätzung und Empathie als Grundlagen für den Umgang mit Kunden und Patienten – Hilfen aus der klientenzentrierten Gesprächsführung für die tägliche Begegnung
  • Wie gehe ich mit depressiven Patienten um – den depressiven Menschen besser verstehen und gemeinsam kleine Schritte gehen
  • Hilfen für den Umgang mit dementen Menschen – sich einfühlen und einen Zugang finden
  • Gruppenarbeit mit dementen Menschen – praxiserprobte Gruppenangebote für den Stationsalltag
  • Der Teamleiter oder die Pflegekraft als Leitung soziotherapeutischer Gruppen – Handwerkszeug für den Alltag mit Gruppen
  • Angehörige verstehen und begleiten – die innere Dynamik von Angehörigen wahrnehmen und Möglichkeiten der Begleitung finden
  • „Ach, der schon wieder …“ – über den Umgang mit ungeliebten Kunden und Patienten
  • „ …sind Sie aber empfindlich.“ – vom gesunden Umgang mit Kränkungen
  • Bis hier hin und nicht weiter – wie setze ich Grenzen im beruflichen Alltag?

Für weitere Informationen stehe ich gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung und freue mich über eine Terminabsprache.